Die Anmeldungen werden am 28. Oktober eröffnet.

Melde dich jetzt an! Entdecke
Anmeldung
Strecken

Marathon

Pures Adrenalin!
  • Start am Stadion Alta Valtellina Bike Village in der Örtlichkeit Rasin Isolaccia
  • Startstrecke durch das Wohngebiet von Isolaccia
  • Anfang Steigung zu Pedenosso Alto – S.Antonio tot. km 7 (5 km auf Asfalt, dann Beginn der Schotterstraße)
  • Anstieg auf dem Schotterweg von Decauville, rechts abbiegen Richtung Torri di Fraele
  • An den Torri di Fraele, 1930 m MH, (eine der Sehenswürdigkeiten der Valdidentro an der antiken Via Imperiale) fährt man in das gleichnamige Tal
  • An dem See von Monte Scale vorbei erreicht man die Stauseen von Cancano (zwei riesige künstliche Seen welche für die Stromerzeugung in einer besonderen Naturlandschaft errichtet wurden; die hydroelektrische Nutzung der Valle di Fraele geht auf das Jahr 1928 zurück
  • Man fährt entlang des ersten Staudammes auf der linken Seite, Überquerung der Teilmauer und Weiterfahrt auf der rechten Seite des zweiten Staudammes für 12 km, hauptsächlich auf einer flachen weitläufigen Schotterstraße
  • In der Örtlichkeit San Giacomo fährt man immer rechts auf einem leichten Weg in Richtung Val Mora in der Nähe der Grenze zur Schweiz (wir befinden uns wieder auf der Trasse der historischen Via d’Alemagna. Bis 1478 war sie die wichtigste Handelsverbindung zwischen Valtellina und benachbarten Orten in Nordeuropa). Vor der Grenze biegt man ab und fährt in Richtung Prà Grata und wieder nach S. Giacomo
  • Man fährt entlang des Staudammes S. Giacomo auf der rechten Seite für 3 km auf flacher Schotterstraße. In der Örtlichkeit Val Pettin Abzweigung und Zufahrt zum Anstieg auf die Alpe Trela auf 2200 m MH, 2 km auf einer gewalzten Fortstraße
  • An der Alpe Trela steigt man nach einer kurzen flachen Strecke noch für 2 km bis zum Passo Trela auf 2300 m MH an
  • Abfahrt entlang eines Singletrail 3,5 km in Richtung Val Pila; am Talboden entlang des Steiges der Val Torta mit Abfahrten und Gegenaufstieg bis zum Lago di Livigno auf 1800 m MH (spektakulärer künstlicher See, welcher an der Grenze zwischen Italien und der Schweiz liegt
  • Anstieg auf den Passo Alpisella 5 km auf gewalztem Schotterweg
  • Am Passo Alpisella auf 2350 m MH Abfahrt Richtung Staudamm von S.Giacomo, erster Teil auf Schotterstraße bis zur Einfahrt in den spektakulären Steig, welcher die Talsohle von S. Giacomo in der Gegend der Quellen des Adda durchquert
  • Für 3 km auf der rechten Seite des Staudammes von S. Giacomo, flache Teilstrecke und Weiterfahrt in Richtung Val Pettin mit neuerlichem Anstieg zur Alpe Trela km 2
  • Kurze flache Strecke und erneuter Anstieg von 1,5 km in Richtung Lago Nero auf einem Steig bis auf die Bocchette di Trelina auf 2283 m MH
  • Spektakuläre Abfahrt in Richtung Val Vezzola: erster Teil auf einem erlebnisreichen Singletrail, anschließend auf Schotterstraße bis zum Beginn des Steiges Richtung Valle di Foscagno; nach einer Serie von technischen Anstiegen und Abfahrten, dann Abfahrt und Erreichen der flachen Straße von Decauville
  • Fahrt durch die Örtlichkeit Arnoga, Überquerung der Staatsstraße nach Livigno in Richtung Val Viola; ein Tal, eingebettet zwischen Bergen, welche zur Gruppe der Cima Piazzi und Corna di Campo gehören. Hier überragen die Gipfel der Cima Piazzi, der Cima Viola und der Cima Dosdé
  • Ein erster Teilaufstieg von 1 km zur Val Verva
  • In der Örtlichkeit Baite Verva bassa, auf einem neu angelegten Steig, fährt man für 3 km auf unterhaltsamen Anstiegen und Abfahrten
  • Die Strecke wird weitläufiger und nach 1 km fährt man in die Val Cardonnè und biegt dann nach links, überquert die Brücke und steigt für 500 m an
  • Angenehme Abfahrt von 1 km und Abzweigung rechts nach Paluetta (Anstieg 1 km)
  • Von Paluetta 1 km auf wechselndem Untergrund erreicht man die Alpe Boron auf 2057 m MH
  • Kurzer Abstieg und gleich nach rechts. Anstieg von ca. 1 Km mit einigen sehr schwierigen Abschnitten „Muro Prei“
  • Man steigt in die Örtlichkeit Prei ab, ein Ort mit einer besonders schönen Aussicht über die umliegenden Täler. Über eine neue vergnügliche flache Strecke erreicht man den Ort Alpe Pone
  • Fortführender Abstieg in der Nähe der Skipisten von Valdidentro bis zur Straße von Palancana. Es folgt eine lange flache Strecke in dichten Wäldern mit Lichtungen und wunderschönem Panorama auf das Bormio-Gebiet
  • Atemberaubende Abfahrt Richtung geschichtlich-naturalischer Zone des Forte militare Venini und der Riserva del Paluaccio di Oga
  • Unter Nutzung der unterhaltsamen Steige, welche für dne Bike-Park von Oga errichtet wurden, “fliegt” man Richtung Motte, la Corva, und mit Fahrt auf der Langlaufpiste und des Radweges von Isolaccia ist man angekommen!

 

Der Trail kann in 3 Abschnitte unterteilt werden:

PASSO TRELA | 2307 m Höhenunterschied Anstieg 4,5 km  
PASSO ALPISELLA | 2300 m Höhenunterschied Anstieg 5 km 
BOCCHETTA DI TRELINA | 2283 m Höhenunterschied Anstieg 3,5 km  

 


GOOGLE EARTH GPS
Entdecke
Percorso Endurance
Endurance Strecke
Entdecke
Percorso Classic
Classic Strecke
Classic

Die Anmeldungen werden am 28. Oktober eröffnet.

Melde dich jetzt an! Entdecke

SPEKTAKULÄRES RENNEN!

Was soll man dazu sagen? Einfach spektakulär! Die Strecke ist
fabelhaft, hart, schön. Die Organisation ist super! Danke euch allen!

Sergio Cima Alle Bewertungen lesen

Neueste

von Alta Valtellina Bike Marathon Blog

Die Partner

die uns unterstützen Entdecke alle Partner

© copyright 2017 Alta Valtellina Bike A.S.D. - P. Iva 00884240144 - Ueppy: soluzioni per il Web -  Trasparenza -